Diakoniearbeit mit Kindern und Jugendlichen während einer Pandemie

Auf einmal war sie da, die Corona Pandemie, und das intensiv geprobte Musical der Paulskirche Schenefeld musste auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Aber wie heißt es so schön? Aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so konnte das Stück zwei Jahre später endlich aufgeführt werden. Doch wie vermittelt man Kindern und Jugendlichen, die z.B. gerade ihren Konfirmandenunterricht beginnen sollen, die kirchlichen Inhalte, wenn Kontaktverbote oder zumindest Beschränkungen gelten? Vielleicht noch ein reines Online Angebot? Das schien der Kirchengemeinde Schenefeld nicht richtig. Für welchen Weg sie sich entschieden haben und welchen Herausforderungen sie dabei begegnet sind und ob Kirche bzw. die damit verbundene Gemeinschaft, in solchen Krisenzeiten auch eine Stütze sein kann, erzählt uns Lena Müller, Diakonin der Paulskirche, in einem Interview.

Diakoniearbeit mit Kindern und Jugendlichen während einer Pandemie
00:00 / 38:53
IMG_3705.jpeg